NAUMBURG MACHT ZUFRIEDEN

 

Der Naumburger Dom

Der heute evangelische Naumburger Dom St. Peter und Paul, erbaut im 13. Jahrhundert, ist ein bedeutsames Baudenkmal und Heimat der Markgräfin Uta von Ballenstedt, einer der berühmtesten und schönsten Frauen des Mittelalters – ihre Statue gilt als Höhepunkt der deutschen Gotik. Mit ihr beherbergt der Dom elf weitere überlebensgroße Stifterfiguren. Ein weiteres Highlight: Die vom Leipziger Künstler Neo Rauch (*1960) gestalteten Fenster in der Elisabethkapelle.

 

1.000 Jahre Stadtgeschichte

Kaum eine Ecke Naumburgs, die nicht von der bewegten Geschichte dieser malerischen Ortschaft erzählt: Baukunst aus Romanik und Gotik, Bürgerhäuser aus Renaissance und Barock, das Marientor und die über allem thronenden Gotteshäuser lassen das beschauliche 30.000-Einwohner-Städtchen zu einem begehbaren Schauplatz lebendiger Geschichte werden. Einen Überblick über Naumburg verschafft man sich, besteigt man den Turm der Stadtkirche St. Wenzel: Die einstige Türmerwohnung liegt auf 46 Metern Höhe.

 

Die Bewerbung von Stadt und Dom um den Titel UNESCO-Welterbe läuft.

 

 

 

T. 03445-79 12 051
welcome@gasthof-zufriedenheit.de